Mit dem Laden der Bewertungen akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Inhalte laden

Fahrradtour rund um den Ammersee

Auf die Räder, fertig, los. Eine Erkundungstour rund um den Ammersee eignet sich bestens als Ausflug mit dem Rad. Mit einer Gesamtstrecke von rund 46 Kilometern wird es bei einer Fahrradtour rund um den Ammersee durchaus sportlich, schließlich wartet auch die ein oder andere Steigung auf die Radler. Dafür wird man aber mit einem traumhaft schönen Blick über den See und ein atemberaubendes Alpenpanorama belohnt. Und zwischendurch bieten sich jede Menge Gelegenheiten, kleine und große Pausen einzulegen, um in einem Restaurant oder Biergarten einzukehren oder in den Sommermonaten das kühle Nass zu genießen und sich am Strand oder auf einer der Liegewiesen etwas auszuruhen. Natürlich sind bereits kleinere Fahrradtouren entlang des Ammersees möglich und auch die Kombination aus Radtour und Schifffahrt bietet eine tolle Option, wenn es nicht ganz so anstrengend werden soll.

Die große Fahrradtour rund um den Ammersee

Direkt an den Ufern des Ammersees entlang und hauptsächlich über Rad- und Waldwege sowie wenig befahrene Straßen – das ist es, was die Fahrradtour rund um den Ammersee ausmacht. Einmal abgesehen von der malerischen Landschaft, die an jedem Punkt der Strecke auf einen wartet.

Als Ausgangspunkt empfiehlt sich Herrsching, da man hier eine gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel hat, sodass beispielsweise die Anreise von München aus ideal ist. Von Herrsching aus gibt es einige zentrale Orientierungspunkte, durch welche die Radtour entlang des Sees führt:

Mühlfeld -> Fischen -> Dießen -> St. Alban -> Riederau -> Utting -> Schondorf -> Eching -> Stegen -> Buch -> Breitbrunn -> Jaudesberg -> Ellwang -> Rusch -> und zurück nach Herrsching

Eine kleine Wegübersicht der Fahrradtour rund um den Ammersee

An der Seepromenade in Herrsching angekommen startet die Tour in Richtung Süden. Von hier aus geht es zunächst bis zur Herrschinger Bucht, wo ein kleiner Uferweg abzweigt, der an der Wasserwacht und vorbei an zahlreichen Villen führt. In Richtung Weilheim radelnd geht es hier für kurze Zeit auf einen Fahrradweg entlang der Staatsstraße, ehe es zurück in die ruhige Natur geht. Denn nun führt die Fahrradtour rund um den Ammersee direkt in das Erholungsgebiet Aidenried und vorbei an Fischen.

Von hier aus radelt man weiter quer durch das Ammermündungsgebiet, das landschaftlich sehenswerte Einblicke in die Ammersee-Region freigibt. Langsam nähern wir uns der südlichen Spitze des Ammersee in Dießen. Den südlichsten Punkt erreicht, geht es entlang des Ammersees weiter über Utting bis Schondorf. Wir befinden uns nun an der Westseite des Ammersees, der landschaftlich mit dem Freizeit- und Erholungsgelände in Eching nochmals Einiges zu bieten hat, ehe man sich dem nördlichsten Punkt des Sees nähert. In Stegen, dem Nordende des Ammersees, hat man einen einmaligen Blick über den See auf das malerische Alpenpanorama.

Nun geht es auf in die letzte Etappe unserer Fahrradtour rund um den Ammersee. Über Buch, Breitbrunn und Ellwang gelangt man schließlich zurück zum Ausgangspunkt in Herrsching.

Die Entdecker-Tour rund um den Ammersee

Bei allem sportlichen Ehrgeiz steht bei der Fahrradtour rund um den Ammersee natürlich auch der Genuss und das Entdecken im Vordergrund. Zu schaffen ist die Strecke in einer Zeit von rund drei Stunden, diese lassen sich aber beliebig ausdehnen. Unser Tipp: Die schönen Badebuchten auskosten, ein kleines Sonnenbad genießen, einen Abstecher zu kulturellen Sehenswürdigkeiten machen oder einfach einkehren und sich verwöhnen lassen. Auf diese Weise wird aus der Radtour ein Tagesausflug mit abwechslungsreichen Highlights und schönen Erinnerungen.

Unsere Devise: Wer um den See radelt, hat sich eine Belohnung mehr als verdient. Im FISCHER Ammersee warten hierfür Genussmomente auf die See-Entdecker. In Stegen, und somit unmittelbar auf der Radstrecke um den Ammersee gelegen, bietet das Restaurant FISCHER alles, was eine Fahrradtour geschmackvoll ausklingen lässt. Mit dem Blick über den See bis hin zu den Bergen lässt sich ein kühles Getränk in der Strandbar genießen, während man die Füße im Sand vergräbt. Auch für den kleinen Hunger ist hier gesorgt. Wer an seine Radtour ein ausgedehntes Essen anschließen möchte, ist im Restaurant genau richtig. Auf der Seeterrasse sitzend, kann man sich hier mit ausgewählten Speisen und Getränken verwöhnen lassen. Und wer nur einen kurzen Stopp einlegen möchte, ehe die Tour fortgesetzt wird, der findet in der Manufaktur eine Auswahl hauseigener Eis-Sorten für eine perfekte Erfrischung für zwischendurch. Auch zu einem kleinen Bummel durch Einrichtungs-Trends, Accessoires und Spezialitäten lädt die Manufaktur ein. Nach dieser Einkehr kann es gestärkt in die letzte Etappe und somit zurück zu unserem Ausgangspunkt nach Herrsching gehen.

Tisch reservieren

 

Fahrradtour um den Ammersee – ein paar letzte Tipps

 

#1 Kein eigenes Fahrrad? Kein Problem! Ganz egal ob die Idee spontan während des Urlaubs am Ammersee aufkommt, man keinen Platz im oder auf dem Auto findet oder sein Rad nicht in der Bahn transportieren möchte, der Fahrradtour rund um den Ammersee steht dennoch nichts im Weg! Denn direkt in Herrsching gibt es einen Fahrradverleih, bei dem man sich sowohl E-Bikes als auch klassische Räder ausleihen kann.

#2 Mit dem E-Bike unterwegs? Aufladen ist auch unterwegs möglich! In Utting gibt es hierfür eine kostenlose Ladestation für E-Bikes, die direkt an der ausgeschilderten Route liegt. Und während das Fahrrad lädt, bietet es sich hier für die Radler an, in den See zu springen.

Veröffentlicht unter Rund um den Ammersee

Zum Newsletter anmelden

 Shop  Restaurant

Anmelden Abmelden
 Hiermit stimme ich der Datenschutzerklärung zu.